Leben mit Warhammer

Tagebuch einer Spielerfrau

Taktik

Ich muss jetzt mal ein Geständnis ablegen: Obwohl ich kein wirkliches Interesse an Warhammer 40k, Warhammer Fantasy etc. habe, spiele ich sehr,sehr gerne Blood Bowl (auf der XBox 360)!

Für diejenigen, die das Spiel nicht kennen sollten:

Das ist Football, aber mit ein paar Rassen von Warhammer Fantasy, z.B. Waldelfen und Skaven.Und wie der Name „Blood“ schon anzeigt, wird dabei nicht mit Wattebäuschen geworfen ;o)

Ich spiele ein Zwergenteam.

„Boah!“, „Ätzend!“, „Nervtötende Typen!“,“Drecksvolk!“ höre ich euch meckern.

Tja, was soll ich sagen: Ihr habt ja so recht! UND ES MACHT SPAß!!!!

Mein Mann allerdings bekommt immer eine Krise, wenn er mich spielen sieht, was ich überhaupt nicht verstehen kann. Mein Motto lautet: erst verkloppen, dann laufen! Und weil ich ja Zwerge spiele, funktioniert das mit dem Verkloppen auch wesentlich besser als das Laufen. :o)

Sie sind halt quadratisch, praktisch,gut und nicht flink wie ein Wiesel….

Mein Schatz dagegen verfolgt immer eine genaue Taktik, da wird jeder Schritt vorher durchdacht und alles geplant. Naja, ich bin da manchmal eher verplant, aber ans Ziel komme ich trotzdem (in 98% der Spiele) und ich kann damit ausgezeichnet leben.

Ich habe halt meine eigene, spezielle Taktik und Männer haben da sowieso eine andere Vorgehensweise.

Ich muss nur oft in mich reingrinsen, wenn er mir über die Schulter schaut und anfängt, leise zu grunzen oder er intensiv den Kopf schüttelt. Er hat nämlich „Reinredeverbot“! ;o)

Okay, er darf mir natürlich Tipps geben, aber er muss mich das Spiel auf meine Weise gewinnen oder verhunzen lassen und das macht er auch (manchmal leise Zähneknirschend…) Aber wenn er dann sieht, das ich in einer Halbzeit einen Gegenspieler ins Würmerhotel einquartiert(das Wort „Tot“ soll ja eigentlich nicht verwendet werden, ist wohl ein Fehler im Spiel ;o))  ) habe und drei weiteren dauerhaften Schaden genommen haben, dann schaut er mich mit einer Mischung aus Verwunderung und ich behaupte auch ein wenig Stolz an. Jawohl, meine Taktik ist auch eine Taktik!!!

Das Unvermögen des Mannes

Liebe Freundinnen/Verlobte/Ehefrauen/Verwandte von Warhammer 40k-Spielern, als Spielerfrau hat man ja so einen kleinen Einblick in die fantastische Welt, in den unendlichen Kosmos von Warhammer 40k.

Und das ist wirklich interessant!

Aber man hat auch einen Einblick in die Vielfalt von Charakteren (Männlichen)…

Wie schon früher gesagt, schaut euch unbedingt mal ein paar Spiele bei den Treffen an, zu denen euer Schatz geht, oder verbringt mal etwas mehr Zeit auf einem Turnier, als die 30 Sekunden, in denen ihr euren Süßen absetzt und zum Shoppen weiterfahrt ;o)

Was es da zu sehen gibt?

Da es recht viel ist,pickt euch doch mal einen Aspekt raus…. ABER macht das unauffällig, sonst könnte es Stress geben!

Ich habe gerade letztens wieder einem Spiel zuschauen dürfen und da ist mir etwas klar geworden:

Für Männer ist dieses Spiel eigentlich nicht geeignet! Oder zumindest nur unter großem Vorbehalt und bestimmten Sicherheitsvorkehrungen (Vermeiden von spitzen Gegenständen,Vorhandensein von Zimmern mit Gummiwänden,Mindestbreite der Spielplatten etc.)

Wieso???

Habt ihr schon mal mitbekommen, wie die kernigen Jungs drauf sind, WENN SIE VERLIEREN????????

Oh, sorry, das klingt so endgültig.Sagen wir, wenn sie nicht die Oberhand haben?

Einige kauen so stark an ihren Fingernägeln, das man ihnen am liebsten einen Kauknochen geben möchte. Einge werden immer stiller, andere fangen laut zu pöbeln an.

Ein paar der tiefen Einfurchungen auf den Spielplatten waren von den „Designern“ gar nicht vorgesehen, aber wenn so ein Würfel mit all dem Frust, der in einem stecken kann, auf so eine zarte Holzplatte trifft, dann hinterläßt so etwas Spuren.

Andere widerstehen dem Drang, sich auf den Boden zu werfen und mit Händen und Füßen zu strampeln oder sich in Fötus-Stellung leise wimmernd hin und her zu wiegen.

Verstärkt wird dies auch noch durch das meist hämische Grinsen derjenigen, die, sagen wir, eine bessere Position gefunden haben….

Ich könnte mir vorstellen, das das daran liegt, das der Mann im genetischen Code stehen hat, das eine Niederlage nicht akzeptabel ist (merkt man schon bei Monopoly ;o) ).

Aber wir als Frauen können dem Ganzen sogar noch etwas zum schmunzeln abgewinnen, vor allem, wenn unser Schatz nicht betroffen ist :o))))

Endlich wieder

Kennt ihr eigentlich den „Games Day“? War euer Schatz schon mal da?

Nein? Tja, dann habe ich wohl wieder schuld, das er jetzt da hin will….

Der Games Day findet jedes Jahr in Köln statt. Es ist eine Messe, bei der aber auch gespielt wird. Dort treffen sich Neulinge und alte Hasen, diskutieren (natürlich) das Regelwerk, die Neuheiten und andere Dinge.

Mein Mann freut sich wie Bolle auf nächstes Jahr.Dieses Mal setzt er aus, aber er freut sich jetzt schon so sehr darauf, dort hin zu fahren, das ich fürchte er fängt bald an zu sagen: „Noch …. mal aufstehen, dann ist Games Day!“ :o)

Auch seine Truppe will mit, sogar sein Bruder, der ja eigentlich mit dem Hobby aufgehört hat. Und jedesmal, wenn das Gespräch auf dieses Thema zusteuert, fangen die großen Männer an zu grinsen und bekommen ein Leuchten in den Augen.

„Hey, kommst du nächstes Jahr mit zum Games Day?“

„Ey,korrekt“ (´korrekt´ ist die neu-deutsche Bezeichnung für : ´Super`,`Klasse´,´Find ich gut´ )

Und so reagieren alle. Nur, wenn es um das Thema „Wie übernachten wir“ geht, scheiden sich die Geister. Während die meisten gemeinsam in einem Zimmer schlafen wollen, um noch etwas zu feiern, gibt es da einen, der sich da abgrenzen möchte….

Wenn er hört, wer mitkommt, antwortet er schon jedesmal automatisch „Ich nehme ein Einzelzimmer!“  ANGSTHASE! Bist doch Kampfsportmeister, da solltest du schon den einen oder anderen „Gute-Nacht-Griff“ drauf haben! ;o)))

Auf jeden Fall ist für die Jungs jetzt schon Weihnachten und wir Mädels haben danach dann die Bescherung, denn die wenigsten kommen mit leeren Händen zurück, denn die armen erliegen den Gruppenzwang: Kauft einer, kaufen alle (Kennen wir ja auch vom shoppen) und bei so einer tollen Stimmung wie dort kauft man auch gern mal mehr :o)

Und auch wenn ich jetzt schon weiß, das sich mein Schatz nach dem Tag mit Spiel und Spaß wieder beschweren wird, das er ja sooo kaputt ist und die Luft ja sooo schlecht war, wird es bestimmt nicht das letzte Mal sein, das er dorthin fährt ;o)

Warhammer 40k- Typen

Wenn ihr euren Schatz schon mal in den Laden seines Vertrauens oder auf ein Turnier begleitet habt, dann ist es euch vielleicht auch schon mal zu Ohren gekommen, was „Aussenseiter“ über Warhammer 40k-Spieler sagen…

Oder seid ihr bisher verschont geblieben?Wenn ja, nicht erschrecken.

Habt ihr schon mal schiefe Blicke bemerkt und leise Sprüche wie “ So´n Freak!“ oder „Das sind doch alle Nerds!“ ?

„Geeks“ ist ein neuerer Begriff mit dem man die Warhammer 40k-Spieler betitelt.

Doch was bedeuten diese Typenbezeichnungen eigentlich?

Freak : (engl. für Krüppel, Verrückter, Unnormaler)

Nerd : (engl.  für Langweiler, Sonderling, Streber, Außenseiter, Fachidiot)

Geek : (engl. umgangssprachlich für Streber, Stubengelehrter)

Lassen wir das kurz auf uns einwirken…

Oooooh, ich spüre die Hitze, die mir langsam entgegenkommt!

Denjenigen von euch, denen langsam der Hals anschwillt, möchte ich folgendes sagen: Nur dem, wer sich den Schuh anzieht,dem passt er auch! Also quetscht eure Füße nicht in Schuhgröße 36, wenn ihr eigentlich 45er braucht!

ICH kann keinen der Begriffe meinem Mann zuordnen und auch nicht seinen Kumpels, also kann da ja irgendetwas nicht stimmen….

Hmmm…. Habt ihr euch mal Gedanken darüber gemacht, das die ursprünglich englischen Wörter im deutschen durchaus eine bessere Bedeutung haben könnten?

Zum Beispiel:

FREAK:

Freundlich

Ruhelos

Engagiert

Anständig

Kompetent

NERD:

Nett

Emsig

Respektvoll

Dufte

GEEK :

Geistreich

Ehrlich

Eloquent

Klug

Auf diese Wort-Bedeutung wärt ihr nicht gekommen,oder?

Tja, die Bedeutung dieser Worte liegt nämlich im Auge des Betrachters! ;o)

Wenn also das nächste Mal jemand so eine geistreiche Betitelung für euren Schatz hat, braucht ihr euch nicht aufzuregen. Freut euch stattdessen, denn ihr habt den wahren Sinn hinter dem Wort verstanden ;o)))

Heldenverehrung

Habt ihr euren Partner schon einmal begleitet, wenn er in den Laden seines Vertrauens geht um z.B. Farben oder neue Miniaturen zu kaufen? Wenn er sozusagen mal „zu Hause“ vorbeischaut?

Seid ihr dabei schon einmal kleinen Jungs begegnet? Ich meine wirklich klein, nicht klein geblieben :o)

So Jungs, die ca. 10-12 Jahre alt sind? Wenn ja, haben die euren Schatz auch so angestarrt? Mit ehrfürchtigen Blick? Wurde euer Partner auch von ihnen angesprochen, ob er denn schon lange spielt und ob er auch schon mal auf einem Turnier war?

Ist denen auch fast der Sabber aus dem Mund getropft, als er dann ganz lässig „Na logo war ich schon auf einem Turnier!“ geantwortet hat?

Also,ich fand das süß und gleichzeitig etwas merkwürdig.

Was soll daran so faszinierend sein, wenn ein erwachsener Mann sich schon mal mit anderen erwachsenen Männern getroffen hat, um kleine Figürchen über die Platte zu bewegen?

Aber da ich ja eine Frau und bekennende Nicht-Spielerin bin, habe ich natürlich keine Ahnung davon.

Die Jungs tuschelten jedenfalls ganz aufgeregt miteinander und ich habe eigentlich schon darauf gewartet, dass die ihn um ein Autogramm bitten! :o)

Er hat ihnen dann noch ein paar kleine Tipps gegeben und ich bin sicher, sie werden sie sobald wie möglich umsetzen, zum Leidwesen der Mutter, die dabei war und ein wenig hilflos war.

Dieser Mama kann ich nur sagen: Augen zu und durch! Immerhin ist es besser, wenn die Knirpse lernen, Plastik- und Zinnfigürchen um die Ecke zu bringen als dass sie kiffend rumsitzen und „chillen“, wie man es so schön beschreibt, wenn man sinnlos den Hintern plattsitzt.

Also, wenn euer Schatz dass nächste mal von Zwergen angesprochen wird und sie dabei fast vor Freude hyperventilieren, dann seid stolz darauf, das er hilft, den Jungs ein Hobby zu zeigen, das sie sowohl künstlerisch als auch menschlich fordert!!!

Angst oder Panikattacken

Mein Schatz hat sich letzte Woche leider schon wieder einen Stromschlag abgeholt (er ist Elektroinstallteur ;o) ) und durfte gezwungenermaßen ins Krankenhaus. Laut BG muss er ein 24-Stunden-EKG über sich ergehen lassen.

Ratet mal, was seine einzige Sorge war?

Na, habt ihr´s ? Nein? Ich gebe euch noch einen Moment Bedenkzeit…….

Tik-Tak, Tik-Tak, Tik-Tak…

NA? RICHTIG!!! Er machte sich natürlich Gedanken, wie er denn die verlorene „Mal-Zeit“ wieder aufholen kann!

Nachdem ich mit Kopfschütteln fertig war, fiel mir nur eines dazu ein:

TYPISCH!

Kennt ihr das auch?

Wenn aus irgendwelchen banalen Gründen wie z.B. Stromschlag, Hochzeit der Cousine, Freier Nachmittag der Ehefrau und somit Babysitten die Zeit zum Malen brutal beschnitten wird, dann steht auf einmal der kalte Schweiß auf der Stirn!

Und ich rede nicht von den Zeiten, in denen ein großes Turnier oder eine Großschlacht ansteht, sondern der ganz normale Pinsel-Wahnsinn!

Mein armer Schatz hatte sich letztes Jahr einen Tennisarm geholt (Überstunden sei dank :o( ). DAS WAR DIE HÖLLE AUF ERDEN!!!!

„Ich kann nicht malen, was soll ich nur tun?“

Nur solche Texte, von morgens bis abends. War ich froh, als der Arm wieder fit war!!!

Aus dem selben Grund passiert es auch nie, das ihm die Farben ausgehen und wenn doch mal das GRUNDIERSPRAY frecherweise dann seinen Geist aufgibt, wenn er keine Möglichkeit hat, welches nach zu holen, dann sinkt die Laune auf ein Rekordtief.

Meist startet er dann einen regionalen Rundruf, den irgendjemand aus seiner Truppe hat eigentlich immer eine zweite Dose parat (DANKE JUNGS!!!!!!!).

Oft düst er auch  noch eine halbe Stunde vor Ladenschluß in die Stadt, weil er Farben braucht. Ich denke dann immer, das er mit 5-6 Farben wiederkommt, die er dringend braucht, um voranzukommen. Aber mehr als 2 hat er noch nie mitgebracht…

DA stellt sich mir die Frage: Bei den Mengen, die an Minis lagern sollte es doch irgendwie möglich sein, mit einem anderen Typen und einer anderen Farbe weiterzumachen,oder nicht?

Ich weiß die Antwort Jungs, aber wider besseren Wissens wollte ich sie doch mal stellen ;O)))

Never ending story

Wisst ihr eigentlich, warum Warhammer 40k- Spieler nicht mit dem Hobby aufhören können?

WEIL SIE ANGST HABEN!!!!!

Ja, jetzt ist es raus! Die nackte Wahrheit!

Ihr meint, ich habe unrecht? Denkt mal hierüber nach:

Kennt ihr einen Warhammer 40k-Spieler, der jemals ALLE in seinem Besitz befindlichen Figuren oder Vehikel angemalt hatte? So das KEINES mehr unbemalt war?

Also ich kenne keinen! ABER ich kenne die Aussage: „So Schatz, ich kaufe jetzt erstmal nichts neues mehr, bis ich alles andere angemalt habe.“

Na, aber sicher doch!

Meistens vergehen kaum 14 Tage, da entdecke ich ein neues Päckchen, das heimlich,still und leise zu den anderen dazu gelegt wurde oder mein Süßer fängt ein Gespräch folgendermaßen an:

Was wünscht du dir eigentlich?

ALARM!!ALARM!!ALARM!! Sofort geht mein Radar an und ich weiß, was als nächstes kommt: „Ich habe da so ein tolles Angebot gesehen, das konnte ich nicht ablehnen,und da dachte ich mir, wenn ich mir etwas kaufe, kaufst du dir auch was schönes.“

Zu seiner Verteidigung: Mein Schatz beschenkt mich gerne,oft und großzügig! Und das nicht zur „Gewissensberuhigung“!

Aber immer dieses rausreden…. Ich habe mal so in die Runde bei seinen 40k-Kumpels gefragt, woran es eigentlich liegt, das es nie vorkommt, das alle Miniaturen bemalt sind.

Die sehr eindeutige Antwort war, das derjenige dann keinen Sinn mehr in seinem Leben sehen würde und sofort umfallen würde!

Wenn dem so ist, habe ich glaube ich eine Marktlücke gefunden (falls sie einer von euch realisieren möchte, dann denkt bitte an meine Provision :o) ) :

Man baut eine Miniatur zusammen, zum Beispiel einen Space Marine oder noch besser verschiedene für die jeweiligen  bevorzugten Armeen (Tyraniden,Korn etc.)

Diese Miniatur wird dann auf einen Sockel geklebt und dann kommt ein Kuppelglas darauf, das  LUFTDICHT verschlossen wird, damit der Zahn der Zeit ja nicht daran nagen kann.

Auf den Sockel kommt dann eine Inschrift, sowas wie:

´Den letzten holen die Hunde´

´Die einzig wahre Lebensversicherung´

´Mich kriegt ihr nicht´

´Die letzte Herausforderung´

und das wird dann an jeden verkauft, der endlich wieder ohne Angst schlafen gehen möchte, denn er weiß: Diese Geschichte geht nie zu Ende….