Leben mit Warhammer

Tagebuch einer Spielerfrau

Warhammer 40k- Typen

Wenn ihr euren Schatz schon mal in den Laden seines Vertrauens oder auf ein Turnier begleitet habt, dann ist es euch vielleicht auch schon mal zu Ohren gekommen, was „Aussenseiter“ über Warhammer 40k-Spieler sagen…

Oder seid ihr bisher verschont geblieben?Wenn ja, nicht erschrecken.

Habt ihr schon mal schiefe Blicke bemerkt und leise Sprüche wie “ So´n Freak!“ oder „Das sind doch alle Nerds!“ ?

„Geeks“ ist ein neuerer Begriff mit dem man die Warhammer 40k-Spieler betitelt.

Doch was bedeuten diese Typenbezeichnungen eigentlich?

Freak : (engl. für Krüppel, Verrückter, Unnormaler)

Nerd : (engl.  für Langweiler, Sonderling, Streber, Außenseiter, Fachidiot)

Geek : (engl. umgangssprachlich für Streber, Stubengelehrter)

Lassen wir das kurz auf uns einwirken…

Oooooh, ich spüre die Hitze, die mir langsam entgegenkommt!

Denjenigen von euch, denen langsam der Hals anschwillt, möchte ich folgendes sagen: Nur dem, wer sich den Schuh anzieht,dem passt er auch! Also quetscht eure Füße nicht in Schuhgröße 36, wenn ihr eigentlich 45er braucht!

ICH kann keinen der Begriffe meinem Mann zuordnen und auch nicht seinen Kumpels, also kann da ja irgendetwas nicht stimmen….

Hmmm…. Habt ihr euch mal Gedanken darüber gemacht, das die ursprünglich englischen Wörter im deutschen durchaus eine bessere Bedeutung haben könnten?

Zum Beispiel:

FREAK:

Freundlich

Ruhelos

Engagiert

Anständig

Kompetent

NERD:

Nett

Emsig

Respektvoll

Dufte

GEEK :

Geistreich

Ehrlich

Eloquent

Klug

Auf diese Wort-Bedeutung wärt ihr nicht gekommen,oder?

Tja, die Bedeutung dieser Worte liegt nämlich im Auge des Betrachters! ;o)

Wenn also das nächste Mal jemand so eine geistreiche Betitelung für euren Schatz hat, braucht ihr euch nicht aufzuregen. Freut euch stattdessen, denn ihr habt den wahren Sinn hinter dem Wort verstanden ;o)))

Heldenverehrung

Habt ihr euren Partner schon einmal begleitet, wenn er in den Laden seines Vertrauens geht um z.B. Farben oder neue Miniaturen zu kaufen? Wenn er sozusagen mal „zu Hause“ vorbeischaut?

Seid ihr dabei schon einmal kleinen Jungs begegnet? Ich meine wirklich klein, nicht klein geblieben :o)

So Jungs, die ca. 10-12 Jahre alt sind? Wenn ja, haben die euren Schatz auch so angestarrt? Mit ehrfürchtigen Blick? Wurde euer Partner auch von ihnen angesprochen, ob er denn schon lange spielt und ob er auch schon mal auf einem Turnier war?

Ist denen auch fast der Sabber aus dem Mund getropft, als er dann ganz lässig „Na logo war ich schon auf einem Turnier!“ geantwortet hat?

Also,ich fand das süß und gleichzeitig etwas merkwürdig.

Was soll daran so faszinierend sein, wenn ein erwachsener Mann sich schon mal mit anderen erwachsenen Männern getroffen hat, um kleine Figürchen über die Platte zu bewegen?

Aber da ich ja eine Frau und bekennende Nicht-Spielerin bin, habe ich natürlich keine Ahnung davon.

Die Jungs tuschelten jedenfalls ganz aufgeregt miteinander und ich habe eigentlich schon darauf gewartet, dass die ihn um ein Autogramm bitten! :o)

Er hat ihnen dann noch ein paar kleine Tipps gegeben und ich bin sicher, sie werden sie sobald wie möglich umsetzen, zum Leidwesen der Mutter, die dabei war und ein wenig hilflos war.

Dieser Mama kann ich nur sagen: Augen zu und durch! Immerhin ist es besser, wenn die Knirpse lernen, Plastik- und Zinnfigürchen um die Ecke zu bringen als dass sie kiffend rumsitzen und „chillen“, wie man es so schön beschreibt, wenn man sinnlos den Hintern plattsitzt.

Also, wenn euer Schatz dass nächste mal von Zwergen angesprochen wird und sie dabei fast vor Freude hyperventilieren, dann seid stolz darauf, das er hilft, den Jungs ein Hobby zu zeigen, das sie sowohl künstlerisch als auch menschlich fordert!!!